Interview Cindy Sage

Ein Interview aus dem Jahr 2007!

Eine internationale Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten, die BioInitiative Working Group, äußert in dem vorgelegten umfangreichen Forschungsbericht schwerwiegende Bedenken bezüglich der Wirkung elektromagnetischer Felder aus Hochspannungsleitungen, Mobiltelefonen und vielen anderen Quellen niederfrequenter wie hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung. In einer Auswertung von rund 2000 wissenschaftlichen Studien zeigt der Bericht, dass das Risiko von Krebserkrankungen - ganz besonders von Kinderleukämie - und neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer mit der Zunahme der Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern mit hoher Wahrscheinlichkeit steigt. Mobiltelefone und schnurlose Telefone werden insbesondere mit einem Anstieg von Gehirntumoren und Akustikusneurinomen in Zusammenhang gebracht. Für Kinder sind die Erkenntnisse des Berichts besonders wichtig, da sie empfindlicher auf Umweltgifte reagieren.

Die BioInitiative leitet aus ihrem Bericht die Forderung ab, geltende Grenzwerte für niederfrequente wie hochfrequente elektromagnetische Strahlung drastisch zu senken. Und sie fordert die Etablierung einer Gesundheitspolitik, die den immensen Risiken für Volksgesundheit, Volkswirtschaft und Zukunft wirksam begegnet. Das Interview mit Cindy Sage, der Mitherausgeberin des BioInitiative Reports, stellt wesentliche Erkenntnisse des Berichts vor.

→   Video